Premiere bei der boot Düsseldorf: Pacer 376

by eric on 11. Januar 2010

Auf der diesjährigen Messe boot in Düsseldorf (23.1. – 31.1.) wird eine neue Yacht aus Südamerika vorgestellt: die Pacer 376. Sie wird als Light-Displacement Boot angepriesen.

Nach der Pacer 27 Sport und der Pacer 376R ist sie die neueste Bereicherung der Pacer Flotte. Sie alle stammen aus der Designerwerkstätte des Duos Alexander Simonis und Maarten Voogd. Diese beiden haben schon etliche Designerwettbewerbe gewonnen und unter anderem die „Nicorette“ konstruiert – eine der Gewinneryachten beim Sydney Hobart Race.

Diese Yacht wurde als „Familienkutsche“ konstruiert. Das Innenleben ist sehr geräumig und bequem eingerichtet, es lädt geradezu dazu ein, sich dort wohlzufühlen. Hergestellt wurde sie in der sogenannten Sandwichbauweise mit Epoxidharzen höchster Qualität mit Schaum- und Balsakernen. Außerdem verfügt sie über einen Performance-Kiel und ein Performance-Ruder, wodurch sie schon in der Standardausführung um Längen ihrer Konkurrenz davonschwimmt. Dennoch ist sie nicht nur in der Standardversion erhältlich, es gibt sie nämlich noch in der Regatta-Ausführung, als ausgewiesenen Racer also. Erstmals wurde sie auf der hanseboot in Hamburg vorgestellt, nur steht ihre Premiere bei der boot bevor.

Ausgestellt wird das Schiff auf der in Halle Halle 16, Stand D 30. Für ein Probesegeln steht ein Schwesterschiff in Wedel bereit.

Schon im Frühjahr 2010 soll die Flotte einen weiteren Neuzugang bekommen: die Pacer 391

Technische Daten Pacer 376:
Typ: Pacer 376
Designer: Simonis Voogd Designs
LüA: 11.46 m
LWL: 10.48 m
Breite: 3.75 m
Tiefgang: 2.40 m
Verdrängung: 5.390 kg
Konstruktions Material: Epoxy Composite
Finish. Gelcoat Deck und Rumpf

(Offizielle Seite)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: