boot Düsseldorf 2010: 240.000 Besucher, Optimismus und gute Geschäfte

by eric on 1. Februar 2010

240.200 Besucher aus mehr als 60 Ländern besuchten in den vergangenen neun Tagen die boot 2010 in Düsseldorf, die weltgrößte Yacht- und Wassersportmesse. Das Angebot dort stellten 1568 Aussteller in 17 Messehallen aus, darunter viele Boots-Premierenu und neue Wassersportgeräte. Natürlich war auch viel Ausrüstung und Zubehört an den Ständen zu sehen.

„Wir haben unsere Ziele voll erreicht. Es ist uns sowohl gelungen, der Branche wichtige Impulse zu geben als auch mehr junge Menschen und Familien an den Wassersport und seine führende Messe, die boot Düsseldorf, heranzuführen,“ freute sich Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf. „Das Konzept, verstärkt auf Angebote zum Mitmachen zu setzen und Wassersport in Messehallen erlebbar zu machen, ist aufgegangen. Schade nur, dass das extrem winterliche Wetter so manchen am boot-Besuch gehindert hat.“

Jürgen Tracht, Geschäftsführer des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft (BVWW) sieht den Messeverlauf als Zeichen für die ganze Branche:. „Die boot hat der Branche Mut gemacht. Das konjunkturelle Tal liegt hinter uns. Die Besucher an den Ständen waren kauffreudig, sachkundig, international und auch von der Zahl her zufriedenstellend.“

Liebstes Kind der boot-Besuchers war das Segelboot. Fast jeder Zweite interessierte sich dafür, so eine Umfrage auf der Messe. Motorboote standen nur bei 35 Prozent der Besucher hoch im Kurs. Kein Wunder, der Markt für Segelboote und Segelyachten hat nach Angaben von BVWW-Geschäftsführer Jürgen Tracht deutlich an Schwung gewonnen. Die Verkäufe liegen über dem Vorjahresniveau. Das ist angesichts der Wirtschaftskrise bemerkenswert, liegt aber vor allem an den günstigen Preisen der Hersteller und dem angebotenen Produktsortiment: Bevorzugtes Segment sind Boote bis 12 Meter Länge.

(boot)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: