Audi ist auch beim MedCup 2010 Titelsponsor und schickt ALL4ONE ins Rennen

by eric on 1. Mai 2010

audi medcupUm den Autohersteller „Audi“ kommt man als Segelfan nicht mehr herum. Die Ingolstädter sind auch beim populären MedCup wieder Titelsponsor und Namensgeber (also, ab jetzt schreiben wir „Audi MedCup 2010″); schickt aber auch ein Boot ins Rennen und zwar die deutsch-französische Mannschaft „ALL4ONE“, die im September 2009 von Stéphane Kandler und Jochen Schümann gegründet wurde.

Das Boot der TP52-Klasse ist knapp 16 Meter lang, wiegt dank Leichtbauweise nur 7.500 Kilogramm und besitzt damit besonders dynamische Segeleigenschaften. Es wird nicht nur bei den fünf Regatten des Audi MedCup zwischen Mai und September starten, sondern auch bei den TP52-Weltmeisterschaften im Oktober auf Sizilien.

Bei jeder Veranstaltung werden mehrere Rennen auf verschiedenen Kursen ausgetragen. In den vergangenen drei Jahren hat sich immer wieder gezeigt: Im MedCup entscheiden nicht selten Sekunden über Sieg oder Niederlage. Die hohe Leistungsdichte beruht auf dem eng gesteckten Reglement. Alle Crews starten mit nahezu baugleichen Typen der Klassen Transpac (TP) 52 und Grand Prix (GP) 42. Und anders als die meisten anderen Regatten bietet der Audi MedCup pures Racing auf dem Wasser: Die Boote fahren in Echtzeit gegeneinander – wer zuerst die Ziellinie kreuzt, ist der Sieger.

Das erste Rennen des Audi MedCup wird vom 11. bis 16. Mai in Portugal stattfinden. die komplette Übersicht:

  • Alicante,
  • Marseille (Frankreich, 15. bis 20. Juni)
  • Barcelona (Spanien, 20. bis 25. Juli)
  • Cartagena (Spanien, 24. bis 29. August)
  • Cagliari (Italien, 20. bis 25. September)

(medcup.com)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: