Französischer Segler von Piraten getötet

by eric on 14. September 2011

Am Horn von Afrika haben somalische Piraten den Katamaran „Tribal Kat“ geentert. Dabei kam der französische Segler Chrstian Colombo um, seine Frau Evelyne wurde gerettet. Das Ehepaar verließ vor zwei Jahren ihren Hafen in Toulon (Frankreich) und berichtete in einem Blog berichteten sie freudig von ihrer Reise von der afrikanischen Küste bis in den Oman. Der Blog http://tribalkat.canalblog.com ist derzeit offline.

Am 9. September empfingen die deutsche Fregatte „Bayern“ einen Notruf von den Franzosen und setzte sofort Kurs auf den Katamaran. Dort angekommen fanden sie nur das verlassene Schiff vor. Doch konnte man deutliche Kampfspuren sehen. Am nächsten Tag fiel einem Helikopter des spanische Marineschiff „Galicia“ ein Motorboot auf. Die somalischen Piraten fingen sofort an, den sich nähernden Helikopter zu beschießen. Ein Kommando der „Galicia“ schaffte es schließlich die Piraten in Gewahrsam zu nehmen. Mit an Bord war Eveylene Colombo. Diese konnte ohne körperlichen Verletzungen befreit werden. Von ihrem Mann jedoch fehlt jede Spur, auch ist unklar ob sich noch andere Personen auf der  „Tribal Kat“ befunden haben.

(Info: eunavfor.eu)

 

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: