Geoff Holt überquert in 28 Tagen den Atlantik – trotz Rollstuhl

by eric on 9. Januar 2010

Geoff HoltGeschafft: Der Britte Geoff Holt, der seit einem Vierteljahrhundert im Rollstuhl sitzt, ist solo über den Atlantik gesegelt.

Er startete dies 2700 Seemeilen lange Reise Anfang Dezember in Lanzarote und erreichte die British Virgin Islands nach 28 Tagen erfolgreich beenden. Und zwar auf einem 60-Fuß-Katamaran mit dem Namen „Impossible Dream“. Für seine persönlichen Bedürfnisse wurde der Rollstuhlfahrer unterwegs von einer Pflegekraft unterstützt – die jedoch weder ins Steuerrad noch in die Navigation eingegriffen hat.

(Offizielle Seite, Mediamaritim)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: