Jessica Watson: "Was mir am meisten fehlt"

by eric on 21. Januar 2010

Die 16jährige Jessica Watson hat schon einen großen Teil ihrer Weltumsegelung geschafft. In der vergangenen Woche umrundete Sie Kap Horn (Bild), ihre Eltern kreisten mit einem Flugzeug über ihrem Boot „Ella’s Pink Lady“ und nun ist es wieder stiller geworden.

Da der Trubel vorbei ist, schreibt sie in ihrem Blog über die Dinge, die ihr am meisten fehlen. Hier die Liste:

  1. Familie und Freunde fehlen am meisten, besonders ihr Bruder und die Schwestern.
  2. Zweitens mal ohne das Gefühl zu schlafen, für irgend etwas gebraucht zu werden.
  3. Und drittens ein langer, ungestörter Schlaf ohne Alarme.
  4. Dann fehlt ihr das Laufen und das Ausstrecken der Beine am Strand oder sonstwo.
  5. Frisches Essen, ein knackiger Salat und alle Früchte, auch Gemüse. Und sie würde viel für eine vernünftige Tasse Kaffee geben.
  6. Ein heißes Bad und jemand, der mal den Abwasch macht.
  7. Und schließlich mal Schokolade, die nicht zerlaufen und wieder fest geworden ist.

(Jessica Watson Blog)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: