Newsflash: Dekker, Garmin, America's Cup, Hanseboot

by eric on 31. Oktober 2009

newsflashPanorama: Im Alter von 14 Jahren wollte Laura Dekker um die Welt segeln. Nun hat ein Gericht in Utrecht die amtliche Vormundschaft der jungen Holländerin verlängert – und damit die Reise mindestens bis zum kommenden verschoben. (Spiegel)

Ausrüstung: Schwerer Gegenwind für die Hersteller von Navigations-Geräten wie Garmin und TomTom. Deren Aktienkurse brachen zweistellig ein, nachdem Google bekannt gegeben hat, dass der Suchriese nun auch eine Navigations-Software verschenkt.  (Handelsblatt)

Ausrüstung:
Für knapp 4 Millionen Euro kann man sich nun eines der schönsten Schiffe der Welt kaufen: Die Bark „Alexander von Humbodt“, Markenbotschafterin des Beck’s Bier, wird vom Yachtmakler „AS-Yachts“ angeboten. (Hamburger Abendblatt, AS-Yachts)

Segelsport: Und wieder eine Klage um den America’s Cup: Die BMW Oracle Racing Segler zogen in dieser Woche wieder gegen das Schweizer Alinghi-Team vor Gericht. Die Eidgenossen hätten ihre treuhänderischen Pflichten als Ausrichter der Regatta verletzt. Dazu kein Kommentar. (FAZ)

Clubs + Vereine:
Bei der 50. Hanseboot in Hamburg herrscht keine extreme Krisenstimmung – jedenfalls hofft die Branche auf gute Geschäfte nach der der Krise. Und zwar im Massengeschäft wie auch bei den Luxus-Schiffen. (Spiegel, Hanseboot)

Reviere: Das BSH bittet um Mithilfe bei der Korrektur von Papierseekarten, Leuchtfeuerverzeichnissenn und Seehandbüchern. Hierfür wurde extra ein einfach auszufüllendes Formular entwickelt. (Yacht)

Segelsport: Norbert Maibaum hat mit 25 Tagen 1 Stunde und 13 Minuten den 43. Platz beim „Coconut Run“ zwischen Madeira und Salvador de Bahia belegt. (Norbert Maibaum, Yacht)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: