Sydney feiert: Jessica Watson nach sieben Monaten auf See wieder zu Hause

by eric on 15. Mai 2010

Jessica Watson„Sie ist zu Hause“, schluchzte die Mutter von Jessica Watson bei der Ankunft ihrer Tochter im Hafen von Sydney. Am heutigen Samstag, 15. Mai, um 14 Uhr Ortszeit (6:00 MESZ) lief das 16jährige Mädchen nach 23.000 Seemeilen ein. Sie ist nun der jüngste Mensch, der jemals allein und ohne Hilfe die Welt umsegelt hat.

Auch die australischen Behörden, die noch versucht hatten, die Weltumseglung zum Schutz von Jessica Watson zu verhindern, boten einen großen Empfang. Sie wurde von Premierminister Kevin Rudd persönlich empfangen, der am Ende eine 100 Meter langen, pinkfarbenen Teppich stand, um sie zu begrüßen.

Ihre Ankunft wird nun – etwas australisch-eigentümlich, aber für die Sponsoren der Reise wohl zweckmäßig – in Sydney, Brisbane und Melbourne gefeiert (Bild). Auf jeden Fall erwartet das Mädchen ein großes Medienecho. Sie wird in den nächsten Tagen von Talkshow zu Talkshow reisen. Aber auch dafür hat sie auf ihrer pinkfarbenen Yacht Ella’s Pink Lady geübt und stand per Blog, Satelitentelfon und sogar für kurze Videoclips Rede und Antwort.

(jessicawatson.com.au)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: