Trophée Jules Verne: Groupama 3 wird für weiteren Versuch klar gemacht

by eric on 3. Januar 2010

jules vernes trophyFranck Cammas kann es  nicht lassen: Nach einer stürmischen Überführung ist sein Trimaran Groupama 3 zurück im heimatlichen Lorient – und wird wieder fit gemacht für den nächsten Versuch, die Welt in Rekordzeit zu umsegeln.

Erst im vergangenen November musste er einen Versuch aufgeben, da sich ein Riß im Rumpf zeigte, der auf hoher See nicht zu reparieren war.

Nun möchte er offenbar noch im Januar wieder ablegen und die Jules Verne Trophy nach Hause bringen. Diese Auszeichnung ist im Besitz des schnellsten Weltumseglers und startet auf einer Linie zwischen dem Leuchtturm Phare de Créac’h auf der Insel Ouessant dem Leuchtturm auf der englischen Halbinsel The Lizard. Es müssen im Laufe der Trophy das Kap der Guten Hoffnung, des Kap Leeuwin in Australien und das Kap Hoorn an Backbord gelassen werden.

Derzeit hält Bruno Peyron den Rekord mit einer Zeit von 50 Tagen, 16 Stunden, 20 Minuten und 4 Sekunden die er im Jahr 2005 erreichte.

(Offizielle Seite, Videobericht über die Rückkehr, Wikipedia, Mediamaritim)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: