Großes Baugerät in der Ancora Marina

by eric on 29. Dezember 2009

In der größten deutschen Marina wird gebaut – und zwar richtig. Die hölzernen Steganlagen der Ancora Marina im Südhafen sind in die Jahre gekommen und müssen aus sicherheitstechnischen Gründen – aber auch nach Kundenwunsch renoviert werden.

Dafür werden sämtliche Anlage zunächst abgerissen und danach 330 Tonnen Stahlspundwände und 130 Tonnen Schrägpfähle eingebracht. Danach wird das komplette Hafenbecken auf mindestens 3,5 Meter vertieft, die Zufahrt Nord sogar auf 4,5 Meter. Alle Liegeplätze erhalten Strom, Wasser, Licht und Heckpfähle.

Das Bild zeigt den Blick einer Webcam die auf das Bauspektakel gerichtet ist. Hier wird man auch sehen können, ob die geplante, püntliche Fertigstellung zum Saisonstart 2010 gelingt.

(Offizielle Seite)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: