Bacardi Cup, Miami, USA, Tag 4

by eric on 13. März 2010

bacardi Cup miamiNach dem vierten Tag hat sich in der Biscayne Bucht nicht viel getan. Die versprochenen Winde hielten nicht lange an, sodass auch das vierte Rennen (Foto Cory Silken www.corysilken.com) bei nur leichten Winden ausgetragen wurde.

In der Star-Klasse liegen weiterhin Andy Horton/Jamey Lyne (USA) auf dem ersten Platz. Mit sechs Punkten Abstand folgen Peter O’Leary/Stephen Milne (IRL). Den dritten Platz belegen Rick Merriman/Phil Trinter (USA). Hier wird sich allerdings sicherlich noch einiges ändern, denn heute wird nach der fünften Wettfahrt das Streichresultat aktiv, das die Rangliste bestimmt gehörig durcheinander würfeln wird. Wir können gespannt sein!

Als beste Deutsche liegen Merkelbach/Bartel (GER) auf Platz 31. Nur vier Plätze dahinter, auf Platz 35, rangiert das nächste deutsche Team mit Henning Voigt/Dirk Struve (GER).

Inzwischen sind auch alle anderen Klassen in das Rennen eingestiegen. Bei den Vipers liegen nach sechs Rennen die Teams um Lee Shuckerow (USA), Barry Parkin (USA) und Somers Kempe (BDA) an der Spitze. Diese Klasse wird vor allem von Teams aus den USA dominiert.

Auch die Melges 20 und 24 sind sehr USA lastig. Nach jeweils drei Rennen liegen bei den M-24 Donald Wilson (USA), Steven Kopf (USA) und Cary Siegler (USA) vorne, wobei die Plätze eins und zwei punktgleich sind und nur einen Punkt Vorsprung auf den dritten Platz haben.  Bei den M-20 führen Jeff Ecklund (USA), Peter Keck (USA) und Michael Kiss (USA).

(http://www.miamisailingweek.com)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: