Briten sind neue Weltmeister der Star-Klasse

by eric on 22. Januar 2010

Das sechste und letzte Race der Star World Champioship 2010 vor Rio de Janeiro ist vorbei und damit haben wir einen neuen Weltmeister in der Star-Klasse: Iain Percy und Andrew Simpson (GBR), die amtierenden Olympiasieger, haben gestern durch den 18. Laufrang ihre Führung in der Gesamtwertung behauptet. Die Schweizer Flavio Marazzi und Enrico De Maria landeten zwar immerhin auf dem 12. Laufrang, hatten dadurch aber keine Chance mehr, die Führung zu übernehmen. Damit gewinnen sie Silber und den Vize-Weltmeistertitel. Herzlichen Glückwunsch dazu! Die Bronzemedaille gewinnen Torben Grael und Marcelo Ferreira (BRA), die auch im Race den dritten Platz erreichten.

Für Johannes Babendererde und Timo Jacobs (GER) hat es leider nicht mehr gereicht. Sie schafften nur den 34. Platz und kamen dadurch in der Gesamtwertung nur noch auf Platz 10. Dennoch keine schlechte Leistung in Anbetracht der Tatsache, dass es ein großes Feld mit sehr hohem Niveau war, dass die letzten Tage vor Rio de Janeiro um den Weltmeistertitel kämpfte.

Gewonnen haben diese Banco do Brasil Regatta übrigens Mark Mendelblatt und John Von Schwarz (USA), gefolgt von Alexander Schlonski und Frithjof Kleen (GER).

(Starworlds)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: