Heimsieg: Australier gewinnen Sail Melbourne 2009

by eric on 19. Dezember 2009

In Melbourne, Australien, fanden an diesem Samstag (19.12.09) die finalen Rennläufe des Olympic Worldcup 2010 statt – eine Segelregatta, die von der International Sailing Federation’s (ISAF) ausgerichtet wird.

Gewinner des Medal Races waren die Australier Mathew Belcher und Malcolm Page, dicht gefolgt von dem amerikanischen Team mit Stuart McNay and Graham Biehl.

Selbstverständlich lief das Rennen nicht ganz ohne deutsche Beteiligung ab! Bei den Laser Standard belegte Malte Kamrath einen tollen 3. Platz, Simon Grotelüschen schaffte es auf den 7. Rang.

Diese Regatta dient vor allem dem Ziel, Melbourne als das wundervolle Seglerparadies darzustellen, das es ist. Außerdem bringt sie Weltklassesegler aus aller Herren Länder zusammen! Die ISAF möchte mit dieser Regatta aber auch zeigen, dass Segeln ein toller, gesunder Sport ist, der viel Spaß bringt, um so auch junge Menschen dafür zu begeistern!

(Offizielle Seite, Sail-World, Sailing-News)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: