Helgoland zwischen Segeln: Start der Nordseewoche

by eric on 10. Juni 2011

Zum 77. Mal startet die Nordseewoche, traditionell um Pfingsten auf Helgoland. Fast 2000 Segler sind in diesem Jahr dabei. Der Startschuss fällt jedoch am heutigen Freitag auf der Elbe vor  Wedel zur 1. Wettfahrt, dem Haspa Private Banking Cup von Hamburg nach Cuxhaven. Bemerkenswert: Diese Wettfahrt wird schon seit 1910 veranstaltet – und ist deshalb sogar noch älter als die Nordseewoche selbst, die es seit 1922 gibt.

Weiter geht es dann um 20 Uhr mit der nächsten Wettfahrt – aber die meisten Segler finden per „Zubringer-Regatten“ Ihren weg aus Bremerhaven, Wilhelmshaven, von Hallig Hooge und auch aus Cuxhaven nach Helgoland.

Dort angekommen, gibt es am Samstag noch eine Reihe weiterer Regatten. Darunter auch traditionsreiche Wettfahrten wie der „BHF-Bank Cup Rund Helgoland“ und der „Inducon Cup Helgoländer Acht“. Vom roten Felsen aus lassen sich die Wettkämpfe auf See bestens beobachten und die Zieleinläufe kontrollieren.

Jedenfalls für die, die nicht auf den zahlreichen Segelboote mit fahren. Mitfeiern kann jeder, die Nordseewoche ist auch für die Partys bekannt, keine Eigenheit unter Seglern…

Am Montag geht es dann nach der Wettfahrt „Inducon Cup Helgoländer Acht“ zurück nach Hause. Die Rückregatten in Weser, Jade und Elbe sind beliebt für private Rennen mit Club-Kameraden. Aber nicht alle Yachten segeln nach Hause, denn am Pfingstmontag startet auch die Langstrecken-Wettfahrt der Nordseewoche von Helgoland nach Edinburgh. Nicht wenige Yachten segeln über die raue Nordsee nach Schottland.

Organisiert wird die Nordseewoche vom Verein Regattagemeinschaft Nordseewoche e.V., dem 18 Segelvereine aus Deutschland angehören. Die Nordseewoche ist die einzige, echte Hochseeregatta in Deutschland und größte deutsche Segelveranstaltung auf der Nordsee.

Info: nordseewoche.org

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: