Jörg Riechers segelt den Franzosen davon

by eric on 14. Mai 2010

Jörg RiechersDer Hamburger Jörg Riechers gewann als erster Deutscher eines der wichtigsten Rennen für Alleinsegler in Frankreich. Mit seiner 6,50 Meter kurzen Rennyacht „Mare.de“ brauchte er nur vier Tage und sechs Stunden für die rund 800 Meilen der Mini Pavois Einhand-Regatta.

Dabei düpierte er die französischen Segler, indem er auf beiden Etappen von La Rochelle nach Gijon (ESP) und zurück jeweils die Bestzeit vorlegte. Den ersten Abschnitt mit heftigen Stürmen, gewann er mit einem Vorsprung von über einer halben Stunde.  Auf dem Rückweg holte er allerdings den lange führenden Schweizer Etienne David erst in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein und hielt den insgesamt zweitplazierten Franzosen Thomas Normand in einem spannenden Leichtwind-Finale nur um eine Minute auf Distanz.

„Es war von Anfang bis Ende ein sehr schwieriges Rennen bei überwiegend sehr starkem Wind“, sagt Riechers. „Ich bin ziemlich fertig, weil kaum Zeit zum Schlafen blieb. Aber es ist schon sehr cool sogar beide Etappen gewonnen zu haben. Ich bin wieder einmal schlecht gestartet, habe mich aber konstant nach vorne gearbeitet. So kann die Saison weitergehen.“

(minipavois2010-uk.blogspot.com)

Previous post:

Next post: