Laser 4.7 Jugendweltmeisterschaft endete am Donnerstag

by eric on 10. April 2010

Die Jugendweltmeisterschaft der Laser 4.7 in Pattaya in Thailand ist vorbei und die neuen Jugendweltmeister sind gekürt worden. Der Wettkampf konnte bei stets guten Bedingungen ausgetragen werden, bei denen jedes Feld zwölf Wettfahrten segeln konnte.

Gold bei den U-16 holte sich Ryan Amlehn (NZL) mit nur einem Punkt Vorsprung auf Mark Spearman (AUS), der Silber holte. Bronze gewann Florentin Filipos (GRE). Sonka Hinders (GER), einzige Deutsche dieses Feldes, konnte nur den 27. Platz erreichen.

Bei den U-18 Boys gewann Etienne Le Pen (FRA), der Supakorn Pongwichean (THA) auf den zweiten Rang verwies. Jolbert van Dijk (NED) holte sich Bronze. Maximilian Stein (GER) fiel nach einem nicht sehr starken Schlusstag wieder auf den 11. Platz zurück. Bei 46 Teilnehmern aber dennoch eine gute Leistung. Der zuvor aus Altersgründen in das U-18 Feld verwiesene Chaichanawoot Dee-nak (THA) gelang am letzten Tag noch ein Laufsieg, der ihm letztendlich den 42. Rang einbrachte. Hut ab für diese Leistung!

Die Goldmedaille der U-18 Girls gewann Caitlin Elks (AUS), auch hier mit nur einem Punkt Unterschied auf die Zweitplatzierte, Amirah Hamid Nur (MAS). Den dritten Platz belegte Oren Jacob (ISR).

(laserthailand.org)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: