Leichter Wind bei der Barcelona Olympic Sailing Week

by eric on 20. März 2010

Auch der dritte und der vierte Tag der BOSW sind vorbei. An beiden Tagen konnten alle Klasse jeweils zwei Wettfahrten absolvieren, sodass jetzt insgesamt zehn Fahrten gewertet werden können, darunter ein Streichergebnis.

Inzwischen scheinen einige Vorabentscheidungen bezüglich der Sieger schon gefallen sein. So steht Javier Hernández (ESP) nach neun von zehn gewonnen Wettfahrten beinahe ungeschlagen auf Platz eins. Er hat sich damit weit vom übrigen Feld entfernt, sodass der zweitplatzierte Pablo Guitian (ESP) ihm mit 13 Punkten Abstand folgt. Auf dem dritten Platz liegt Joaquin Blanco (ESP). Der beste Nichtspanier in dieser Klasse ist Silvan Hofer (SUI) auf Platz fünf.

Auch bei den 470er Frauen scheint das Ergebnis schon festzustehen. Auch hier stehen die Erstplatzierten Alexa Bezel/Anne-Sophie Thilo (SUI) nach neun Laufsiegen auf Platz eins. Agueda Suria/Sofia Basterra (ESP) und Carlota Massana/Ana Lobo (ESP) belegen die Plätze zwei und drei.

Bei den 470er Männern ist zwar kein solcher Überflieger wie in den anderen Klassen dabei, dennoch scheint auch hier das Ergebnis schon so gut wie sicher festzustehen. Onan Barreiros/Aaron Sarmiento (ESP) liegen mit 18 Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz an der Spitze, gefolgt von Lucas Calabrese/Juan de la Fuente (ARG) und Matias Bühler/Felix Steiger (SUI).

(bosw.org)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: