Letzter Tag der Split Olympic Sailing Week

by eric on 23. März 2010

Obwohl die SOSW einen ziemlich flauen Auftakt hatte, sorgten sehr günstige Wind- und Wetterbedingungen dafür, dass an den restlichen Tagen alle Wettfahrten gesegelt werden konnten. Letztendlich wurden sechs Fahrten gesegelt, dabei gab es auch ein Streichresultat.

Bei den Laser Standard siegte Milan Vujasinoviæ (CRO), mit vier Laufsiegen setzte er sich deutlich von den anderen ab. Tonèi Stipanoviæ (CRO) und Daniel Miheliæ (CRO) folgen auf den Plätzen zwei und drei und sorgten so für einen dreifachen kroatischen Sieg. Auch die Laser Radial haben einen überlegenen Sieger, oder besser eine überlegene Siegerin: mit auch hier vier Laufsiegen setzte Sophie de Turckheim (FRA) sich gegen die anderen durch, Tina Mihelic (CRO) und Nenad Bugarin (CRO) folgen auf den beiden nächsten Rängen.

Die kleine Gruppe der 470er wurde von den Slowaken bestimmt: Mitja Mikulin (SLO), Tina Mrak (SLO) und Dylan Tidd (SLO) tragen einen dreifachen Sieg für Slowenien nach Hause.

Bei den Finns konnten sich Marin Mišura (CRO), mit drei Laufsiegen, Mate Arapov (CRO) und Rafal Szukiel (POL) gegen den Rest durchsetzen und an die Spitze setzen.

Auch diese Sailing Week zählte bereits als Vorbereitung für die olympischen Spiele 2012.

(jklabud.hr)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: