Nur Schweizer Team kann Briten den WM-Titel noch streitig machen

by eric on 21. Januar 2010

Der fünfte Tag und das vorletzte Race der Star World Championship 2010 vor Rio de Janeiro ist vorbei und, unglaublich: die einzigen, die den Briten Percy/Simpson jetzt noch den WM-Titel in der Starklasse streitig machen können, sind die Schweizer Flavio Marazzi und Enrico De Maria. Obwohl sie einen schlechten Start hatten, konnten sie sich durch drei Top-Ten Platzierungen, darunter ein Laufsieg, auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung kämpfen. Marazzi und De Maria müssten heute den ersten oder zweiten Laufrang erreichen, um die acht Punkte Abstand zu den Briten gutzumachen, den Briten würde dagegen der achte  Platz reichen um Weltmeister zu werden.

Auch der dritte Platz ist heiß umkämpft: Nach dem gestrigen Rennen stehen Babendererde/Jacobs (GER) nun wieder auf Platz vier der Gesamtwertung und liegen damit nur einen Punkt hinter den drittplatzierten Adler/Almeida (BRA). Damit bleibt ihre Chance auf eine Medaille noch bestehen.

Beim heutigen Race also geht es um die Entscheidung zwischen Percy/Simpson und Marazzi/De Maria. Wir warten gespannt, wer wohl aus diesem Duell als neuer Weltmeister der Starklasse hervorgehen wird. Und wir drücken natürlich die Daumen, dass Johannes Babendererde und Timo Jacobs der Sprung aufs Treppchen gelingt!

(starworlds, sailing-news)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: