Telefonica gewinnt auch Inport-Race in Sanya

by eric on 19. Februar 2012

Team Telefonica

Nun haben die Spanier vom Team Telefonica nach allen Etappen auch sein zweites Inport Race gewonnen. Und das sogar  überraschend. Denn die Spanier um Iker Martinez hatten zwei Tage vor dem Rennen noch den Mast gewechselt. „100 Prozent des Erfolgs gehen auf das Konto unseres Land-Teams und der Riggers“, sgte Martinez nach dem Rennen. „Unser Rennen war nicht perfekt. Wir hatten Probleme mit dem Spinnaker, es war schwierig diese Manöver nur mit zehn Mann an Bord zu machen – aber der Rest war perfekt.

Telefonica gewann gegen die Teams Puma, Abu Dhabi, Camper, Groupama und Sanya in dieser Reihenfolge. In der Gesamtwertung stehen die Spanier auf Platz ein vor Puma und Groupama.

Eigentlich hätte am heutigen Sonntag Leg 4 des Volvo Ocean Race von Sanya nach Auckland starten sollen. Doch wegen des stürmischen Wetterberichts stellte die Rennleitung das Programm um und startete das Rennen, aber unterbrach es noch an der Küste bis Montag.

Mehr Info: volvooceanrace.com
Foto: MARC BOW/Volvo Ocean Race

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: