"The Wave Muscat" gewinnt Akt 5 der Extreme Sailing Series in Cowes

by eric on 13. August 2011

Der 5. Akt der Extreme Sailing Series ist zuende und der Gewinner heißt „The Wave Muscat“ gesteuert von „Leigh McMillan“. Den ca. 70 000 Zuschauern vor Ort wurde alles geboten was man vom Extreme Sailing gewohnt ist, es gab reichlich Kollisionen und sogar Überschläge der Boote.

Dank des vielen Windes in Cowes konnten die Segler all ihr Können zeigen und an ihre Grenzen gehen. Dies begeisterte nicht nur die Zuschauer sondern auch die Veranstalter, die derzeit in ständiger Rivalität um Publikum und Geldgebern sind mit dem zur Zeit stattfindenen America’s Cup.

Am letzten Tag verhielt der Wind sich mit 10- 15 Knoten relativ normal. Trotzdem fuhr sich die „Groupe Edmonde de Rothschild” nach einem missglückten Manöver den Bugspriet ab. Das Team war dann gezwungen, das Rennen von Land mit zu verfolgen.

Schließluich, nach 30 spannenden Wettfahrten gewann „The Wave Muscat“. Zweiter wurde „Luna Rossa” und den dritten Platz holte sich das  „Alinghi” Team. Das deutsche Team fuhr leider nur auf den vorletzten 11. Platz, da es gleich am Anfang eine Tonne rammten und dadurch einen ganzen Wettfahrtag verloren.

(yacht.deextremesailingseries.com)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: