Rachel und Paul Chandler gehen nach ihre Geiselnahme wieder Segeln

by eric on 7. September 2011

Die Ex-Geiseln Rachel und Paul Chandler wollen einem Jahr nach ihre Geiselnahme wieder segeln gehen. Sie wurden im Oktober 2009 in der Nähe der Seychellen im Indischen Ozean auf ihrer Segelyacht von somalischen Piraten überfallen und gefangen genommen. Daraufhin wurden sie 388 Tagen als Geiseln gefangen gehalten, bis ihre Verwandten und im Ausland lebende Somalier das Lösegeld von 705.000 Euro aufbringen konnten. Schließlich wurden sie zwar abgemagert aber in körperlich guter Verfassung frei gelassen.

Nun wollen sie wieder in See stechen. Das britische Ehepaar weiß zwar um die Gefahr einer neuen Geiselnahme doch sie meinen „Individualreisende gehen immer Risiken ein“ . Segeln und Reisen seien nun mal ihre Leidenschaft. Die 56-Jährige Rachel Chandler und der 60-jährige Paul Chandler schrieben über ihre Erlebnisse sogar ein Buch mit dem Titel „Hostage: A Year at Gunpoint With Somali Gangsters

(Informationen: www.n-tv.de., savethechandlers.com)

Comments on this entry are closed.

Previous post:

Next post: