Bundesverkehrsminister Ramsauer: Pachten für den Wassersport werden begrenzt

by eric on 26. Januar 2010

Die alte schwarz-rote Bundesregierung hatte in ihrer Zeit zugesagt, die Wassersportvereine vor übermäßigen und existenzbedrohenden Pachten zu schützen. Nun hat der aktuelle Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer (CSU) in einem Schreiben an DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach bestätigt, dass diese Zusage auch für die neue, schwarz-gelbe Regierung gelte.

Die im „Forum Wassersport“ des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) organisierten Wassersport-Spitzenverbände begrüßten diese Entscheidung natürlich und sehen darin ein wichtiges Signal.

Im Forum Wassersport sind der Deutsche Segler Verband (DSV), Deutscher Motoryachtverband (DMYV), Deutscher Kanu Verband (DKV), Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Verband Deutscher Sporttaucher (VDST), Deutscher Ruder Verband (DRV) und Deutscher Wasserski und Wakeboardverband (DWWV) vertreten, die sich für die Belange der rund 3 Millionen Wassersportler in Deutschland einsetzen.

Previous post:

Next post: